Diplom systemischer Master of Coaching (CTAS/ISO/ICI)

Diplom systemischer Master of Coaching (CTAS/ISO/ICI)

Nach dem "St.Galler Coaching Modell (SCM)®"

In diesem einzigartigen Fachspezifikum erwerben Sie hochqualifizierte Tools um Veränderung, Wachstum und Entwicklung professionell zu begleiten.

Veränderungsprozesse

  • Begleitung von Krisen und Belastungen
  • Berufliche und/oder private Umbruchphasen (Kündigung, Trennung, Verlust)
  • Coaching von Schmerz-, Trauer- oder Genesungsphasen

Wachstumsprozesse

  • Erwerb zusätzlicher sozialer Fähigkeiten
  • Verbindungs- und Trennungsvorgänge gestalten
  • Höher wirksame Werte integrieren
  • "Sehen-was-ist"

Entwicklungsprozesse

  • Life-Work-Balance
  • Stressoren identifizieren und auflösen
  • Konfliktmanagement

Inhaltliche Schwerpunkte bilden die Themen Kurzzeit-und Ultrakurzzeit-Coaching, Burnout- und Gesundheit, Management- und Karriere, Beziehungs-Coaching sowie die Präzisierung der Coach- und Traineridentität.

Kurzzeit- und Ultrakurzeitprozesse

  • Verfahren, um ein Thema in 25 bis 90 Minuten zu bearbeiten

Burnout- und Gesundheit

  • Konfligierende Werte als Treiber und Stressoren, erkennen und verändern

Management- und Karriere

  • Struktur von Macht und Führung und was sich daraus für den eigenen Lebensentwurf ableitet
  • Bezug zu Geld und Karriere, Fehlgestaltung erkennen und verändern

Beziehungs-Coaching

  • Tiefenstruktur von Beziehungskonflikten aufdecken und verändern
  • Ressourcen und Gestaltungsräume schaffen

Coach- und Traineridentität

  • Profil und Kernkompetenz identifizieren
  • Sicherheit in Anwendung und Umsetzung gewinnen

Auf Basis der Prozessen des St.Galler Coaching Modell (SCM)® erweitern Sie ihr Methoden- Portfolio über Milton-Sprachmuster (Dr. Milton Erickson), systemische Aufstellungen, den höheren Strukturebenen nach R. Dilts, körpertherapeutische Trainingssequenz (Atmung), Wahrnehmung und Embodiment und die Veränderung von Glaubenssätzen.

Milton-Sprachmuster

  • Nach Dr. Milton Erickson, Begründer der modernen Hyposetherapie, systemische Kommunikation mit unbewussten Persönlichkeitsanteilen, lineare Trancezustände induzieren und steuern (nichttherapeutisch)

Systemische Aufstellung

  • Kurzeinführung in das St.Galler Aufstellungsmodell (SAM)®
  • komplexe Situationen visualisieren, Verstrickungen erkennen, Wirksamkeit schaffen
  • Arbeit auf und mit Bodenanker und dem Aufstellungsbrett mit Figuren

Strukturebenen nach R. Dilts

  • Wirkung und Funktion der "neurologischen Ebenen" auf Verhalten und Fähigkeiten

körpertherapeutische Trainingssequenz

  • Wirkung von Tiefenatmung, somatische Lösungen

Wahrnehmung und Embodiment (Körperfokussierung)

  • Übung zur Stärkung von Fokussierung und Aufmerksamkeit
  • Training der Körperwahrnehmung

Glaubenssatz-Arbeit

  • Glaubenssätze können unser gesamtes Verhalten beeinflussen und steuern. Einschränkende GS wie z.B. "Ich kann nicht, darf nicht, soll nicht ………….. Bin zu klein, dumm, ………. Es nicht wert …………" verhindern und blockieren Entwicklung und Weiterkommen. GS-Veränderung schafft Raum und Ressourcen für Neues.

Der Lehrgang kann in 7 Modulen (Wochenenden) oder als 3-wöchige Blockveranstaltung absolviert werden. Der Inhalt ist bei beiden Formen völlig identisch.

Modulare Form

  • 7 Wochenend-Module (Freitag bis Sonntag), Dauer ca. 1 Semester

Blockform

  • Drei Wochen ganztags, jeweils Montag bis Freitag

Teilnahme-Voraussetzungen

AbsolventIn der Ausbildung „Coach & BeraterIn“, St.Galler Coaching Modell® ODER eine fundierte (systemische, prozessorientierte) Ausbildung und Erfahrung als Coach, BeraterIn, TherapeutIn, PsychologIn bzw. verwandte Berufe.

TrainerInnen und Didaktik

DozentInnen

  • vereinen wissenschaftlich fundiertes, theoretisches Wissen mit mehrjähriger praktischer Erfahrung in ihrem jeweiligen Fachgebiet.

Didaktik

  • der Ausbildung baut auf neuesten neurobiologischen Erkenntnissen auf und ist primär erfahrungs,- erlebnis,- und anwendungsorientiert. Das konkrete Tun und anschliessende Reflektieren steht dabei im Vordergrund. Die einzelnen Prozessschritte werden als Eigenerfahrung in der Rolle des Coach/TrainerIn, des Kunden und als BeobachterIn erlernt.

Theoretisches Fundament

  • In Kombination mit den theoretisch/wissenschaftlichen psychologischen Grundlagen können die Erfahrungen rational, emotional und somatisch als Ganzes integriert werden, sie sind die Basis für eine selbstständige Anwendung.

Coach/BeraterIn/TrainerIn Anwendungsfelder

Wirtschaft und Karriere

  • Führungskräfte Optimierung, Personalentwicklung, Projektförderung, Organisationsentwicklung, Karriereförderung, Kooperationen gestalten, Change Management Prozesse begleiten, Business- und Management Coaching, Nachfolgeprozesse gestalten

Persönlichkeit

  • Konflikte auflösen, Ressourcen aktivieren, Talente fördern, Lebensgestaltung begleiten, Work-Life-Balance herstellen, Ziele umsetzen, Sinnfindung begleiten, Ruhe und Gelassenheit in den Alltag integrieren

Zertifizierungen

Teilnahmebestätigung

  • Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Teilnahmebestätigung

Zertifikat

  • Nach positivem Testing (mündlich oder schriftlich oder als Gruppenarbeit) ein entsprechendes Zertifikat der CoachAkademieSchweiz (CTAS)

Diplom

  • TeilnehmerInnen mit Abschluss "Coach und BeraterIn", St.Galler Coaching Modell®
    ODER zwei absolvierte Fachlehrgänge mit gesamt mindestens 100 UE:
    Übersicht der Fachlehrgänge
    ODER eine gleichwertige Ausbildung im Umfang von mindestens 100 UE nachweisen
    erhalten das Diplom „ Systemischer SCM-Master of Coaching“ (CTAS).

Internationale Zertifizierungen und Verbandzertifizierungen

  • Zertifikat oder Diplom, ICI-gesiegelt
    Details zur Zertifizierung / Diplomierung: www.coach-trainer-akademie.ch/zertifizierung
  • Bei Erfüllung zusätzlicher Anforderungen kann eine ISO-17024 Personenzertifizierung erreicht werden, wir sind ihnen gerne behilflich dabei
  • Bei Erfüllung zusätzlicher verbandsspezifischer Anforderungen sind Sie bei den meisten der rund 30 Coach/Trainer-Verbände als Mitglied willkommen
  • Übersicht Verbände D/A/CH

AbsolventInnen-Service

  • Supervision durch Trainer und Team der CTAS
  • Mitgliedschaft im CTAS-Coach/Trainer-Pool
  • Vermittlung von Coach/Trainer-Aufträgen
  • Support in die Selbständigkeit über das e-Angebot
  • "Erfolg-Reich als Coach, BeraterIn & TrainerIn"
  • Bei Eignung und Qualifizierung Tätigkeit als DozentIn der CTAS

Weitere Details

entnehmen Sie bitte der Ausschreibung (PDF)


Video-Vorstellung des MasterLehrgangs


Weiterbildung/Fach-Lehrgang: Systemischer Master of Coaching (CTAS)

Südtirol, Meran 16.07.18 € 4.380,- Dr. Ulrike Hanko, Barbara Müller, Dipl. MoC
Vorarlberg, Viktorsberg 15.10.18 € 4.380,00 Dr. Peter Engel, Dipl. Ing. (FH) Esther Arnold
Zürich, Stadt 15.03.19 CHF 4.820,00 Barbara Müller, Dipl. MoC
DozentInnen:
 
Das sagen AbsolventInnen über diesen Lehrgang:
 
Josefina Garcia
selbständig als Coach, aus Schaffhausen (CH)
Diplom systemischer Master of Coaching (CTAS/ISO/ICI)

"Die Ausbildung "Master of Coaching" hat mich sehr bereichert, ich durfte viele Erfahrungen machen, die mich stark berührt und mir viele Erkenntnisse geschenkt haben. Als Coach fühle ich mich sicherer und ich habe gelernt, was meine Verantwortung ist, aber auch, die Verantwortung des Klienten dort zu lassen, wo sie hingehört: beim Klienten. Ich habe erfahren, dass ich mit dem "St.Galler Coaching Modell" eine Vielzahl an Möglichkeiten für das Coachen habe, die ich je nach Thema und Bedürfnis kombinieren kann. Eine neue Welt hat sich für mich mit den Tranceprozessen eröffnet und ich weiss, diese werden mich von nun an begleiten. In Kombination mit dem "St.Galler Coaching Modell" ergibt sich eine hervorragende Möglichkeit, Klienten in Veränderungsprozessen zu unterstützen."

 
Lehrgangs-Evaluation:
 
Full Quality Service System Lehrgangs-Bewertung
5.6
96 % Bewertung "sehr gut" bis "exzellent"

Details zu den Evaluierungen finden Sie hier.